Vorwort

Werter Sportsfreund,
 
unser Anspruch ist es, für die bereits vorhandenen guten Tauben geeignete Zuchttiere zu finden, die den Stamm und das Leistungsniveau nachhaltig verbessern. Wir halten also ständig Ausschau nach besonderen Leistungstauben, oder Taubenfamilien, die durch ihre überrragenden Reiseeigenschaften auf sich aufmerksam machen. Im Laufe der Jahre sind schon einige Tauben mit super Abstammung, oder Leistungsbilanz zu uns gewechselt, aber leider auch relativ schnell wieder verschwunden, weil sie die hochgesteckten Erwartungen nicht erfüllen konnten. Eine ständige und konsequente Selektion, sowohl auf dem Reiseschlag, als auch auf dem Zuchtschlag ist für ein konstantes Leistungsniveau über Jahre unerlässlich, denn die Konkurrenz schläft ja bekanntlich nicht.
Wir haben bis einschließlich 2010 sehr erfolgreich als Schlaggemeinschaft gereist. Die Erfolge sind seit 2005 konstant auf einem sehr hohen Level, auch auf Regionalverbandsebene. Aufgrund der Neuerrichtung des eigenen Wohnhauses, habe ich (Marc Musiol) zwischen 2010 und 2012 von meiner neuen Schlaganlage eigenständig gereist. Mein Vater reiste die vorhandene Weibchenmannschaft, die leider in den Jahren 2009 und 2010 durch den Verlust einiger herausragender Leistungstauben stark geschwächt wurde, ebenfalls auf seinem Namen weiter. Allerdings hat er die Tauben in dieser Zeit (2011 + 2012) nicht durchgeschickt, sodass unterm Strich auch keine Meisterschaften errungen werden konnten. Trotzdem erreichte er in beiden Jahren eine Reiseleistung von über 50%. Irgendwie fanden wir es aber beide nicht besonders angenehm, ständig gegeneinander konkurrieren zu müssen, obwohl wir ja mit den gleichen Tauben reisten und letztendlich auch das selbe Ziel verfolgten. Zudem kam es bei mir im Laufe der vergangenen Jahre zu einer immer stärkeren beruflichen Auslastung, sodass ich einfach nicht mehr genügend Zeit für eine optimale Versorgung der Tiere aufbringen konnte. Somit lag der Entschluss nahe, wieder beide Schläge zusammen zu führen, um neu anzugreifen. Dies ist uns, insbesondere meinem Vater, der für die Versorgung der Reisemannschaft zuständig ist, bislang sehr gut gelungen. Wir dürfen auf die Zukunft gespannt sein...
Unser Zuchtziel ist es, in den kommenden Jahren die wirklich vielversprechenden Tauben von Hermann Berling, Friedrich Neuhaus und ganz aktuell von Wolfgang Roeper, mit unseren Besten zu kreuzen, um es der Konkurrenz möglichst schwer zu machen. Mit voller Überzeugung werden wir diesen eingeschlagenen Weg konsequent weiter gehen.
Eine besondere Herausforderung ist es für uns, die bereits in den 90'er Jahren entstandene "schwarze" Sorte immer weiter zu verbessern. Immerhin verdanken wir die Farbe dem "102", einer unserer besten Tauben der letzten zwanzig Jahre! Unsere heutigen Erfolge verdanken wir zum Großteil dieser besonderen Ausnahmetaube. Die schwarze Farbe soll uns immer an ihn und seine Blutlinie erinnern.
 
Unser Angebot:
 
Wir werden zukünftig einige Sommerjungtiere aus unseren absoluten Toptauben züchten, und auf unserer Internetseite, oder auf einer anderen bekannten Internetplattform zum Kauf anbieten. Zum Einen möchten wir die neu erworbenen Roeper-Tauben in Linie und möglichst nahe an der Basis weiter züchten, und zum Anderen unsere "schwarze" Sorte mit den Allerbesten einkreuzen. Gerne stellen wir auch Paare nach Ihren Vorstellungen zusammen.
Weil wir nur eine begrenzte Anzahl an Jungtiere auf unseren eigenen Schlag absetzen können, bieten wir außerdem Jungtiere der 3. Zucht, absetzfähig ab April, zum Reisen an. Rufen Sie gerne an, und wir besprechen alles Weitere.
 
Wir wünschen bis dahin eine gelungene Zucht auf dem eigenen Schlag, und eine erfolgreiche und vor allem verlustfreie Reisesaison 2015!
 
Mit sportlichen Grüßen
 
Marc & Gerd Musiol
 
Tel.: 0175/1500326 (Marc Musiol)
e-Mail: info@bauplanung-musiol.de